SV

Schüler*innenvertretung

Hey , ich bin Andjela Malijevic und ich bin momentan 15 Jahre alt und besuche die Klasse 10a. Meine Hobbys sind Hip-Hop , backen, lesen und sich vor allem für Minderheiten einsetzten.
Ich finde , ich bin eine sehr fürsorgliche Person, weswegen es mir sehr wichtig ist, dass ich mich für meine Mitmenschen einsetzte und mein Bestes versuche, anderen mit ihren Problemen zu helfen. Außerdem finde ich bin eine Person die nie nachgibt und nachlässt, weswegen ich mich auch als sehr hartnäckige Person ansehe , denn genau das ist vor allem wichtig als Rolle einer Schülersprecherin , für die Wünsche und Anliegen der anderen zu kämpfen.
Ich habe mich in der Position der Schülersprecherin am meisten wiedererkannt, als es darum ging die Meinung mehrer Menschen zu vertreten, aber vor allem wollte ich Schülersprecherin werden, um wirklich alles zu geben, damit sich jeder einzelne auf unsere Schule wohl fühlt.


Hey ich bin Jenny Strobel und bin 16 Jahre alt und ich gehe in die 10c. In meiner Freizeit höre ich gerne Musik oder unternehme mich mit meinen Freunden. Ich bin auch in der Partizipationsgruppe unserer Schule tätig.
Ich wollte Schülersprecherin werden ,weil ich gerne unsere Schule ein Stück verändern möchte, aber nicht alleine, sondern mit euch allen , mit euren Anliegen und Wünschen für die Schule. Am meisten für die Schule will ich, dass jeder Schüler sich wohl an unsere Schule fühlt und unsere Digitalisierung an unsere Schule besser wird. Ich bin meiner Meinung nach eine vertrauensvolle, ehrliche und hartnäckige Person und wenn ich eine Sache möchte, da versuche ich mit aller Kraft darum zu kämpfen, auch für eure Wünsche. Ich bin auch nicht seit gestern in der SV tätig,
sondern seit der fünften Klasse war ich bei jeder SV Sitzung dabei, um die Anliegen oder Wünsche meiner Mitschüler der SV mitzuteilen. Daher denke ich, dass ich diese Rolle der Schulsprecherin gut meisten kann.
Ich hoffe, dass wir es schaffen alle Anliegen und Wünsche umsetzten können!

FRAU DILMAC – Verbindungslehrerin (rechts)

Hallo, ich bin Frau Dilmac und bin Verbindungslehrerin an der IGS Kastellstraße. Ich möchte Schülerinnen und Schülern motivieren, unsere Schule stärker mitzugestalten und sich zu engagieren. Dazu gehört ein stets offenes Ohr für das, was die Schülerschaft tagtäglich beschäftigt.
Zu meinen Aufgaben gehören außerdem auch SV-Sitzungen planen, die Partizipations-Gruppe betreuen, SV-Aktionen unterstützen, bei Konflikten zwischen Schülerinnen und Lehrerinnen beraten und Schüler*innen helfen, ihre Rechte wahrzunehmen.
Wenn du ein Anliegen hast, kannst du mich jederzeit kontaktieren oder zu
unserer SV-Sprechstunde kommen.


Woran wir gerade arbeiten: Kicke hier


SV-SPRECHSTUNDE
Jeden Mittwoch von 13:20-13:40 Uhr im Kummerlöser-Raum


Dokumentation zum Modellprojekt
„SCHULE LEBT BETEILIGUNG – PARTIZIPATIONSKULTUR STÄRKEN“
SEMINARANGEBOT FÜR SCHÜLER und SCHÜLERINNEN ZUM THEMA BETEILIGUNG im Rahmen des Projektes „Jugendbeteiligung vor Ort“ des Deutschen Kinderhilfswerks

IGS-Kastellstraße setzt sich gegen Rassismus ein

Ladan und Armin
Am Montag, den 8.06.2020, bis zum Mittwoch, den 10.06.2020, hielten die SchülerInnen und LehrerInnen der IGS-Kastellstraße jeweils in der ersten Pause eine Schweigeminute für den ermordeten George Floyd, der in den USA durch Polizeigewalt ums Leben gekommen ist. Die Schülervertretung (SV) organisierte die Versammlung als Zeichen gegen Rassismus und Polizeigewalt. Die Schülervertreterin Leyla Abukar Ali hielt u.a. eine Rede und teilte ihre rassistischen Erfahrungen mit der Schülerschaft. Sie erzählte z.B., dass eine Mitschülerin zu ihr sagte: „Du bist hübsch, aber für eine Schwarze“. Zunächst empfand sie das nicht als rassistisch, aber als sie dann überlegte, was das heißen soll, war sie echt geschockt und gekränkt. Dies war schon die zweite Aktion der SV der IGS-Kastellstraße gegen Rassismus.

Mita mit einem selbstgemalten
Bild von Martin Luther King
SchülerInnen während der Schweigeminute