Kollegium

 

Schulleitungsteam

Bettina v. Haza-Radlitz (Schulleiterin)
 

Das gemeinsame Lernen an der Integrierten Gesamtschule ist mir ein besonderes Anliegen. Als Förder-, Haupt- und Realschullehrerin konnte ich in unterschiedlichen Arbeitsfeldern vielfältige Erfahrungen sammeln und verschiedenste Lernbiographien beobachten. Meine erste Station war die Schule am Geisberg. Hier lernte ich, die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler immer im Blick zu behalten und zu überprüfen, welche Wirkung unsere Lehreraktivitäten tatsächlich hatten. An der IGS in Erbenheim  durfte ich erfahren, welche positive Wirksamkeit der gemeinsame Unterricht von Kindern ohne und mit Behinderung entfalten kann. In der Tätigkeit als Pädagogische Organisatorin in Hochheim stand die Beschäftigung mit differenzierenden und individualisierenden Unterrichtsformen im Vordergrund. Als Fortbildnerin und Beraterin von Schulen konnte ich mein Spektrum in Hinblick auf das kompetenzorientierte Lehren und Lernen erweitern und meine Perspektive auf das schulische Geschehen verändern. So fühlte ich mich gut vorbereitet auf die vielfältigen Aufgaben der Schulleiterin an der IGS Kastellstraße. Die Arbeit in einer kreativen und engagierten Schulgemeinde erfüllt mich immer wieder mit Freude und erwartungsvoller Spannung.

Die Umstellung auf den Ganztag haben wir im Schuljahr 12/13 gemeistert, ohne dass die Aufgabe jedoch vollendet ist. Immer wieder suchen wir gemeinsam nach Verbesserungsmöglichkeiten und genauerer Anpassung an die Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler.

In den nächsten Jahren wird es darum gehen, den klassischen Unterricht und die Lernmöglichkeiten des Ganztages noch besser zu verzahnen und ein wirksames ganztägiges Bildungsangebot zu schaffen. Die Freude am gemeinsamen Tun wird uns dabei motivieren und voranbringen!

Silke Sell (Stellvertretende Schulleiterin)

Nach vielfältigen Erfahrungen am Gymnasium, beruflichen (Förder-) Schulen sowie einer Haupt-und Realschule mit Förderstufe führte mich mein Weg an die IGS Kastellstraße. Besonders prägend war meine Arbeit mit beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen. Ich fand es schon immer unglaublich spannend und bereichernd mitzuerleben und daran beteiligt zu sein, wie Kinder und Jugendliche sich entwickeln, verändern, ihren Weg finden sowie an sich und anderen wachsen.  Mit der IGS Kastellstraße erfüllte sich mein Wunsch, an einer Schule für alle tätig zu werden.

Ich freue mich das schulische Leben in einer Schule mitgestalten zu können, in der das Miteinander gelebt und als ein starkes Fundament verstanden wird, auf dem Schülerinnen und Schüler ihre Stärken entwickeln können und selbstständiger werden. Im Vordergrund steht dabei immer, für jede Schülerin und für jeden Schüler das Gleichgewicht zwischen Fördern und Fordern zu finden und jeden Schüler und jede Schülerin bei der Entdeckung des eigenen Weges zu unterstützen. Das ist für mich tägliche Herausforderung und Ansporn zugleich.

Nils Nolte (Stufenleiter 5-7)
 

Nach meinem Referendariat an der IGS Nordend in Frankfurt wusste ich, was eine IGS ist. An der Uni lernt man so etwas nicht. Man lernt auch nicht, wie man Unterricht für alle macht, mit Konflikten umgeht, Bindungen zu Schüler/innen aufbaut oder im Team arbeitet. Ich musste erst wieder zur Schule gehen, um all das zu lernen. Ich lerne immer noch.

Hier in der Schule ist das pralle Leben, voller Überraschungen und Abwechslung. Wenn es uns gelingt den Schüler/innen ein angstfreies und neigungsorientiertes Lernen zu ermöglichen, dann haben wir unsere Hausaufgaben gemacht -obwohl es im Ganztag ja keine mehr gibt.

Susanne Hesse (Stufenleiterin 8-10)

Schule sollte nicht statisch sein, sie muss sich entwickeln und stetig an neue Herausforderungen anpassen. Ich konnte in meiner Zeit bisher erleben, dass die IGS Kastellstraße genau das tut. Umso mehr freue ich mich, dass ich kreativ und engagiert dabei sein kann. Als Stufenleiterin 8-10 kann ich zudem Schülerinnen und Schüler beratend und mit Freude unterstützen ihren Weg zu finden und sie beim Übergang ins Berufsleben bzw. in weiterführende Schulen zu begleiten.

 

 

Schulsozialarbeit

 

Vier Schulsozialarbeiter/innen arbeiten in der IGS-Kastellstraße. Sie bieten Wochenendfreizeiten, Schullaufbahnberatung, AGs und individuelle Beratung an. Schulsozialarbeit Wiesbaden

 

Sekretariat

Unsere beiden Sekretärinnen Frau Müller (links) und Frau Kremer begrüßen Sie gerne in unserer Schule.

 

 

BerEb (Berufseinstiegsbegleitung)

Die Schüler/innen werden beim Übergang von der allgemein bildenden Schule in Ausbildung individuell zu unterstützen und dadurch die berufliche Eingliederung zu erleichtern. Die  Berufseinstiegsbegleitung soll insbesondere dazu beitragen, die Chancen der Schüler/innen auf einen erfolgreichen Übergang in eine berufliche Ausbildung deutlich zu verbessern (mehr Infos).

Arbeitsgruppe „Gesunde Schule“

Die Arbeitsgruppe stellt das Zertifikat „Gesunde Schule“ sicher und entwickelt unsere Ansprüche an einen gesunden Schulalltag weiter. Vertreter/innen aus allen schulischen Gremien arbeiten hier zusammen.

Schulelternbeirat 

Die Elternvertreter sind die  Bindeglieder zwischen Eltern und Schule. Wir befassen uns mit Anliegen, die  von den Eltern an uns herangetragen werden und wirken bei allen Angelegenheiten, die für die Schule von Bedeutung sind, beratend mit.
Der Schulelternbeirat setzt sich aus den gewählten Klassenelternbeiräten zusammen. Er übt das Mitbestimmungsrecht an der Schule gem. § 110 Abs1 HSchG aus. Dieses umfasst: Zustimmungsrecht, Anhörungsrecht, Vorschlagsrecht, Informationsrecht und Beanstandungsrecht.

Im November 2014 wurde der Vorstand des SEB für zwei Jahre neu gewählt:

1. Vorsitzende:   Stephanie Held - 2. Vorsitzende:   Elena Auerbach-Jahn

Beisitzer/in: Anja Müller, Antonio Pappalardo, Tanja Fröb, Hannah Knapp

Unser Wunsch als Team ist es, den Austausch und das offene und positive Miteinander von Eltern, Lehrkräften und der Schulleitung zu fördern und auf der Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit gemeinsam den Schulalltag zu gestalten. Wir verstehen unsere Arbeit im Schulelternbeirat als Beitrag für unseren gemeinsamen Lebensraum IGS Kastellstraße. Daher hoffen wir auf Anregungen, Ideen, Verbesserungsvorschläge und auch konstruktive Kritik.  Wir sehen uns als  Sprachrohr der Eltern und als Ansprechpartner für Sorgen und Nöte. Wer mitarbeiten möchte, ist immer willkommen. Je besser wir zusammenarbeiten, umso mehr können wir erreichen! Wir freuen uns auf eine Mail von Ihnen! Kontakt

Trägerverein Mensa

Der Trägerverein der Mensa organisiert das Essensangebot und -Abo der Schule. Bei Fragen oder Rückmeldungen: ed.es1508292596sarts1508292596llets1508292596ak-sg1508292596i@nie1508292596revre1508292596geart1508292596

Schulsenat

Der Schulsenat ist das oberste, gemeinsame Diskussions- und Entscheidungs-gremium an unserer Schule. Das Gremium setzt sich aus je einem/r Lehrer/in-, Schüler/in- und Elternvertreter/in je Jahrgangsstufe zusammen. Darüber hinaus ist die Schulleiterin,SV-Sprecher/in und eine Person des Schulelternbeiratsvorstandes.
Einen Schulsenat gibt es an der IGS-Kastellstraße bereits seit 1991 gemäß dem Anspruch, Schule durch Eltern, Schüler und Lehrkräfte gemeinsam zu gestalten. Das Hessische Schulgesetz sieht das Gremium erst seit 1993 unter der Bezeichnung Schulkonferenz vor.

Welche Aufgaben und Rechte hat der Schulsenat?

  • Beratung der Schule bei allen wichtigen Angelegenheiten

  • Vermittlung bei Meinungsverschiedenheiten

  • Abgabe von Empfehlungen an andere Konferenzen der Schule (wie z.B. Gesamtkonferenzen), die dann auf der nächsten Sitzung der jeweiligen Konferenz angenommen werden müssen.

  • Anhörungs- und Entscheidungsrechte zu einer Reihe verschiedener schulischer Angelegenheiten, die den Unterricht, die Hausaufgaben, die Elternmitarbeit beim erweiterten Angebot, die Raumnutzung und dergleichen betreffen (im Einzelnen werden diese Rechte im Hessischen Schulgesetz geregelt).

  • Der Schulsenat kann zu allen Angelegenheiten zu denen er anzuhören
    ist, selbst auch Vorschläge machen.

Schülervertretung

Die Klassensprecher/innen werden am Anfang des Schuljahres gewählt. Der Schülerrat ist die Versammlung der Klassensprecher/innen aller Jahrgänge. Er trifft sich viermal im Jahr -Termine hängen am SV-Brett. Die Schulsprecher/innen werden aus dem Kreis der Klassensprecher/innen gewählt. Die Wahlen sind einmal im Jahr (vor den Sommerferien). Schulsprecher und Schulsprecherin müssen im Schuljahr nach der Wahl keine Klassensprecher/in mehr sein. Beide sind im Stadtschülerrat vertreten.

Die SV sollte mindestens zwei Vertreter/innen zu den Schulkonferenzen und -sitzungen schicken. Wichtige Konferenzen/Sitzungen sind Gesamtkonferenz und Schulsenat.

Lehrerrat

Der Lehrerrat gibt den Lehrer/innen die Möglichkeit, sich monatlich über Informationen, Probleme und Vorschlägen auszutauschen. Es entspricht dem Klassenrat der Schüler/innen. Lehrerrat

Schulentwicklungsgruppe

Vertreter/innen der Schulleitung, der Lehrer/innen und der Eltern setzten dieses Gremium zusammen. Es strukturiert und organisiert die Schulentwicklung. Infos

Teamsprecherkonferenz

Die Teamsprecher/innen der Lehrer/innen-Teams treffen sich in 14-tägigen Sitzungen, um über aktuelle Anlässe zu diskutieren und einen Austausch der Teams zu gewährleisten.

KUR-Gruppe

Im Rahmen des Projekts „Kollegiale Unterrichtsreflexion“ haben sich Lehrer/innen gefunden, die sich gegenseitig Feedback zu Unterrichtssituationen geben. Dies erfolgt nach genauen Abläufen und ist professionell angeleitet. Infos
 

 

Schulsportverein

Der 1. Wiesbadener Schulsportverein 1994 e.V., www.schulsportverein.de, ist der sportliche Förderverein der Schule und bietet AGs und erweiterte Angebote für die Schule an. Er bewirtschaftet die Fahrradwerkstatt und arbeitet eng mit dem Fachbereich Sport zusammen.

Geschäftsführender Vorstand:
Matthias Richter (1. Vorsitzender), Oliver Gorgels (2. Vorsitzender), Simone Niederprüm (Kassenwartin), Johann Kraffert